escape small
header
Ich suche Hoffnung in deinen schwarzen Augen. Es ist so absurd, dass mir das Lachen im Halse stecken bleibt. Du reißt mir den Boden unter den Füßen weg und doch bleibe ich stehen, denn du lässt mich nicht los. Ich suche Hoffnung im Nichts. Ich sollte weinen, weil das mit dem Schmerz doch so ist. Ich sollte umdrehen und wegrennen. Ich sollte dich aus meinem Leben verbannen. Ich sollte dein Lachen nicht in mein Herz eingraben. Ich sollte mich nicht in dich verlieben. Ich sollte, sollte, sollte.. Ich war noch nie ein Mensch, der Sachen tat, die er tun sollte.
18.3.13 14:42
 


Werbung


bisher 9 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros / Website (17.4.14 13:39)
In Gefühlsdingen hören wir selten auf die innere Stimme der Logik, was aber eigentlich grundsäzlich richtig ist...


seelenvogel (24.4.14 23:31)
Ach Maccabros <3 Dass du nach so langer Zeit trotzdem noch hier vorbeischaust
Danke!


Maccabros (4.5.14 10:35)
Ich mag fern sein, aber ich vergesse selten Seelen...


(7.8.14 00:16)
Schon seit Jahren begleite ich dich still und heimlich.. und noch immer schaue ich stetig vorbei, in der Hoffnung Neues von dir lesen zu können. Wieso schreibst du nicht mehr, meine herzallerliebste Wortakrobatin? Es fehlt mir so, deine Zeilen zu lesen, Seelenvogel.


seelenvogel (9.9.14 14:41)
meine stille begleiterin <3
das leben scheint mir einfach keine neuen worte zwischen die finger zu pusten.. und immer nur über den gleichen herzschmerz zu schreiben, scheint so trostlos

magst du mir verraten wer du bist?


Maccabros / Website (24.10.14 11:50)
die Worte bilden sich aus den Gedanken,
die Hoffnung Deine Schritte führt,
ich fühle Sätze ohne Schranken,
Dein Schicksal stets die Herzen rührt...


(8.1.15 00:48)
Wie kann ich dir denn meine Identität bekannt geben und dir sagen, wer ich bin? Du und dein Schreibtalent haben mich so viele Jahre begleitet, schon zu den Zeiten von "Geschichten einer Geschichtenhasserin". Ich habe immer mit dir geweint, gefleht und gehofft dass deine Geschichte noch ein gutes Ende nimmt.. Du fehlst mir.. Auf Unbekannteweise. Deine Worte gaben mir immer das Gefühl, dich ewig zu kennen.


Maccabros (21.3.15 19:12)
was auch immer ist oder sein wird - da ist immer einer, der sich sorgt...


Sommer / Website (24.6.15 20:44)
Und unter einem Post von vor über 2 Jahren versuche ich auch mein Glück.

Ich weis nicht ob du dich an mich erinnerst. Wir hatten vor Jahren auch immer mal wieder gegenseitig Kommentiert.
Ich wollte wieder anfangen mit dem Schreiben. Hab meinen alten Blog raus gesucht und Erinnerungen kamen hoch und ich wollte einfach mal schreiben.

Vielleicht liest man sich nochmal?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de