escape small
header
1000 Gedankenschritte

Ungewohnt vertraut, ein Gefühl in etwas neu Altes einzutauchen. Luft anhalten und Heimweh ausatmen.



Noch da zu sein, ungeplant und vom Leben ans Leben gefesselt. Im Schneidersitz auf dem Bett, völlig unbequem, mit zwei blonden Strähnen, die mich abwechselnd an der Nase kitzeln, schreibe ich, tippe ich, spiele ich, balanciere ich mit Buchstabenbrei, forme ein Gewirr aus Gedanken in eine verlorene Form, die nur von Weitem das Wort Schön wispert.


Beschlossen mit Sekundenkleber dem Verfall zu trotzen.Ich lasse mich Locken von alt geplagten Sehnsuchtsträumen.


Wunderschönen guten Tag, Wortmagie, du alter Poesiebanause.
5.11.15 13:29
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros / Website (5.11.15 12:45)
Buchstabenbrei, geformte Worte,
ich lese mich in Dein Gefühl,
Sekundenkleber, fast vergessen,
die Worte bleiben niemals kühl...


schön Dich mal wieder zu lesen...♥...


Pascale / Website (5.11.15 21:20)
Schöner Text!
LG


Judith / Website (13.11.15 21:04)
Du schreibst voll schön.
Mach weiter so :-).
Viel Spaß noch


(25.11.15 19:36)
Willkommen zurück, Seelenvogel. Du hast mir gefehlt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de